Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV
Dies ist ein bezahltes Sonderthema
Sonderveröffentlichung

Die Apotheken halten die Stellung

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt – in Ihrer Apotheke vor Ort.

Anhand der Informationen eines QRCodes, entweder auf Papier oder wie hier auf dem Smartphone, kann der Apotheker künftig auf das hinterlegte Rezept zugreifen. Foto: picture alliance/Jan Woitas/dpa



15.02.2021

Während der Corona-Pandemie sind die Apotheken vor Ort eine wichtige Anlaufstelle - Das E-Rezept löst im kommenden Jahr das rosa Papierrezept ab

In der Corona-Pandemie sind Apotheken vor Ort eine wichtige Anlaufstelle für die Menschen. Ob Beratung, Information oder Lieferdienst – in vertrauensvollen Gesprächen wird den Kunden zudem stets verlässlich geholfen. Die persönliche Beratung in der Apotheke ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Gesundheitsversorgung – für viele Menschen sind sie die erste Adresse, wenn sie Fragen rund u ihre Gesundheit haben. Die Apotheken sehen sich zudem als Lotsen zwischen Arzt und Patient, nehmen sich Zeit für eine ausführliche Gesundheitsberatung, stehen aber auch in regem Austausch mit den Ärzten. Hier nimmt man sich viel Zeit für jeden Kunden und ist für alle Therapieansätze offen – von Naturheilkunde bis Schulmedizin. In der Apotheke vor Ort gibt es nicht nur Arzneimittel, sondern auch wertvolle Tipps zu deren Anwendung.

Das E-Rezept kommt

Ab dem Jahr 2022 wird das rosa Papierrezept in Deutschland abgelöst durch die elektronische Variante – das elektronische Rezept (E-Rezept). So will es der Gesetzgeber im Patientendatenschutzgesetz (PDSG). Das bedeutet: Künftig werden ärztliche Verordnungen von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln, aber auch von apothekenpflichtigen Medikamenten sowie später von Hilfsmitteln digital erfolgen.

Das „Medium“ ändert sich, der gewohnte Ablauf aber gar nicht so sehr: In der Arztpraxis wird ein E-Rezept ausgestellt und verschlüsselt auf einem zentralen Speicher abgelegt. Der Patient kann sich das E-Rezept mit der E-Rezept-App auf seinem Smartphone ansehen und den Zugriffsschlüssel für das E-Rezept an die Apotheke seiner Wahl übermitteln, um dort sein E-Rezept einzulösen. Elektronische Rezepte sollen zukünftig nicht nur Papier und Bürokratie reduzieren oder den Alltag von Patienten erleichtern, sondern vor allem die Patientensicherheit erhöhen. Das E-Rezept stellt ein elektronisches „Werkzeug“ dar, um schnell und fehlerfrei die Medikation der Patienten in der Apotheke zu erfassen und zu beliefern.

Logo_Top