Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV
Dies ist ein bezahltes Sonderthema
Sonderveröffentlichung

Die Ratsklause – ein Linderner Aushängeschild

Besichtigungtouren am Tag der offenen Tür

Ein Schmuckstück: Die Bau- und Sanierungsarbeiten an der Linderner Ratsklause können Interessierte am Sonntag besichtigen.

14.09.2021

Mit einem Tag der offenen Tür am Sonntag, 12. September, stellt Roland Wöst, Inhaber der Ratsklause in Lindern, das neue Hotel, den Saal und das Restaurant vor. Von 10 Uhr bis 17 Uhr werden Führungen durch den neuen Saal und die Tagungsräume, die für Gesellschaften von zehn bis 80 Personen ausgerichtet sind, durch die supermodern eingerichtete Küche, durch die neuen Räume des Restaurants und zu guter Letzt durch die Hotelzimmer im oberen Bereich, wo das Hotel über sechs Doppelzimmer und neun Einzelzimmer verfügt, angeboten.
 

Sartorius GmbH

Für die Besichtigungen ist ein Konzept erarbeitet worden, das lange Wartezeiten verhindern soll. Auf der Terrasse können Besichtigungskarten erworben werden, auf denen die Uhrzeit der Tour vermerkt ist. Mit den Karten nimmt der Gast auch an einer Verlosung teil.
 

Der ca. 30-minütige Rundgang führt durch fünf Besichtigungszonen. Nur wer geimpft oder genesen ist, kann daran teilnehmen. Es besteht aber keine Maskenpflicht.
 

Ein Restaurantbetrieb findet während der Besichtigungszeit nicht statt. Auf der Terrasse werden Waffeln, Bratwurst und Kaffee angeboten. Tische und Bänke und weitere Sitzgelegenheiten stehen für die Besucher auf dem Marktplatz zur Verfügung. Weiter findet ein Getränkeausschank durch Mitglieder des DRK, des Sportvereins SV Schwarz Weiß Lindern und durch den Oldtimer-Club statt. Der Gewinn aus den Einnahmen ist für die Vereine bestimmt. Eine Kinderbetreuung übernehmen Messdiener und Pfadfinder.
 

Bauherr des Objekts ist der Besitzer der Ratsklause, Dr. Arnold Dröge aus Lengerich. Finanzielle Unterstützung gab es durch Fördermittel von der ARL – dem Amt für Regionale Landesentwicklung – und von der Einzelbetrieblichen Investitionsförderung der N-Bank Niedersachsen. Auch der Inhaber der Ratsklause, Roland Wöst, hat sich an den Baukosten beteiligt. Persönlich für das Projekt haben sich neben Dr. Arnold Dröge, die Planerin und Innenarchitektin Gertrud Gerdes, Rainer Gerdes und Roland Wöst eingesetzt. (wk)

Logo_Top