Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV
Dies ist ein bezahltes Sonderthema
Sonderveröffentlichung

Die LzO-Filiale Vörden erstrahlt im neuen Glanz

Wiedereröffnung der Sparkassenfiliale nach Geldautomaten-Sprengung / Neues Filialkonzept / LzO unterstützt Naturbad Vörden

Das Team der LzO-Filiale Vörden: (von links) Dennis Sittner (Filialleiter ab 1. März), Verena Weitzmann (Kundenberaterin) und Gerd Wolkemeyer (Filialleiter bis Ende Februar). Servicebetreuerin Susanne Wieschmann fehlt auf dem Bild. Foto: Assanimoghaddam

20.02.2021

Seit Mitte Februar sind die Türen in der neuen LzO-Filiale in Vörden wieder geöffnet. Unbekannte hatten am Silvestermorgen des Jahres 2017 versucht, den Geldautomaten der LzO-Filiale in Vörden zu sprengen. Durch die Wucht der Detonation entstand ein erheblicher Sachschaden am Sparkassengebäude, der eine Weiternutzung des Gebäudes unmöglich machte. Um während der Bauphase für die Kunden vor Ort zu sein, bezog das Team der LzO-Vörden vorübergehend Räumlichkeiten in der naheliegenden Pension Dalinghaus. Von dort aus konnten Bankdienstleistungen in Anspruch genommen werden. Das Versprechen, den ursprünglichen Filialstandort wiederherzustellen, wurde nunmehr eingelöst.

Jetzt zeigt sich die Filiale in neuem Glanz und mit erweitertem Serviceangebot. Warme Farben an den Wänden und auf den Böden, moderne Möbel sowie ein neuer Empfangsbereich laden zum Verweilen und zum Austausch ein. Die Besucher erwartet eine Wohlfühlatmosphäre, die großzügige Flächen für Beratungsgespräche vorsieht und eine hohe Diskretion gewährleistet. Außerdem ist die Filiale mit moderner Selbstbedienungstechnik ausgestattet.

„Meine Kollegen und ich freuen uns, unsere Kunden in dem neuen Filialgebäude begrüßen zu dürfen. Seit der versuchten Sprengung der Geldautomaten lag eine aufregende Zeit hinter uns. Wir möchten uns auf diesem Weg bei unseren Kunden für die Treue und für Ihr Verständnis während der Übergangsphase bedanken“, teilte Gerd Wolkemeyer, Leiter der LzO-Filiale in Vörden, mit. Die Öffnungszeiten der Filiale bleiben unverändert. Darüber hinaus steht das Filial-Team gern auch für Beratungstermine außerhalb der Öffnungszeiten von 8 bis 20 Uhr zur Verfügung. „Wir haben den Umbau genutzt und hier einen ganz neuen Typus von Filiale entwickelt“, erläuterte Annette Vetter, Direktorin der LzO im Landkreis Vechta. So wird die persönliche Anwesenheit eines Filialmitarbeiters zukünftig durch ein innovatives Service- und Beratungsangebot per Video unterstützt. Die LzO hat diesem System einen Namen gegeben: „Amelie“. Hinter „Amelie“ steckt ein Team mit mehr als 15 ausgebildeten und kompetenten Sparkassenmitarbeitern, die sich um die Kundenanliegen kümmern. Erreichbar sind die „Amelie-Mitarbeiter“ von 9 Uhr bis 18 Uhr. In einem extra dafür vorgesehenen Raum können im direkten Gespräch alle Angelegenheiten rund ums Konto schnell und unkompliziert geklärt werden. Darunter fallen beispielsweise Kontoeröffnungen, Anliegen rund um das Thema Zahlungsverkehr und Onlinebanking oder auch Terminvereinbarungen mit Beratern der LzO.

Zudem sind die Mitarbeiter im „Amelie-Team“ bei der Finanzierung von Autos, Möbeln oder sonstigen Wünschen behilflich und beantworten Fragen zu LzO-Produkten und zu denen der Kooperationspartner. Das Serviceangebot ist mit dem in den LzO-Filialen vergleichbar. Der Zutritt in den dafür vorgesehenen separaten Raum erfolgt über die Sparkassen-Card oder jede andere Bankkarte. „Amelie“ ist bereits an mehreren LzO-Standorten im Einsatz. Mittelfristig werden damit alle personenbesetzten LzO-Filialen ausgestattet.

Zu den ersten Besuchern zählten Neuenkirchen-Vördens Bürgermeister Ansgar Brockmann, Bauamtsleiter Jürgen Rolfsen sowie Pastor Anderson Kopp und Diakon Roland Wille. „Gleich beim Eintritt in die Filiale habe ich mich sehr wohl gefühlt. Das Design-Konzept ist sehr gelungen. Ich war zudem gespannt, was mich bei dem zusätzlichen 'Amelie-Raum' erwartet. Es hat mich umso positiver überrascht, wie unkompliziert dieser neue Kundenservice funktioniert. Es heißt nicht ohne Grunde 'einfach auf dem Sofa Platz nehmen und es erscheint automatisch ein Amelie-Berater'. Und dann konnte es auch schon losgehen mit dem persönlichen Gespräch“, berichtet Bürgermeister Ansgar Brockmann.

Auf eine größere Eröffnungsfeier mit Kunden muss coronabedingt leider verzichtet werden. „Gern hätten wir stolz bei einem 'Tag-der-offenen-Tür' unsere neue Filiale präsentiert. Stattdessen möchten wir den Bürgern vor Ort etwas Gutes tun. So wird die LzO in ein Kneipp-Becken im Naturbad in Vörden investieren“, ergänzt Annette Vetter. Verlagsredaktion

Logo_Top