Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV
Dies ist ein bezahltes Sonderthema
Sonderveröffentlichung

Neuer Ausbildungszweig

Fachinformatik ab Sommer auch an der BBS Technik in Cloppenburg

Sehr gute Karrierechancen: Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung sind begehrte Spezialisten. Foto: © Fotolia

8.06.2021

Ab Sommer 2021 können Auszubildende zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung oder Systemintegration erstmals an der BBS Technik in Cloppenburg den schulischen Teil der Ausbildung absolvieren. Für Unternehmen wie den Softwarehersteller AMCON ist das ein Gewinn: „Für unsere Auszubildenden zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung aus Cloppenburg und Umgebung verkürzen sich mit diesem Angebot die Wege zur Schule. Wir haben im Bewerbungsprozess für diesen Sommer schon gemerkt, dass der Standort der Berufsschule eine Rolle spielt und haben bis jetzt bereits drei Kandidaten, die dieses Jahr starten“, sagt Rolf Norrenbrock, Ausbildungsleiter bei AMCON. Bisher war die BBS Haarentor in Oldenburg die erste Adresse für diesen Ausbildungsbereich. „Wir sehen in diesem Ausbildungszweig eine große Chance, da die Jugendlichen im Oldenburger Münsterland damit den Grundstein für ihre berufliche Zukunft auch in ihrer Heimat legen können“, sagt Klaus Bollmann, Teamleiter Informatik von der BBS Technik.
       

Höffmann Reisen GmbH

Die Nachfrage nach top ausgebildeten Fachkräften im Informatikbereich wächst zusehends sowohl in urbanen Gebieten als auch im ländlichen Bereich. Laut einer aktuellen Studie der BitKom von Dezember 2020 sind der zeit in Deutschland etwa 86000 IT-Stellen unbesetzt.

IT-Berufe sind in keiner Branche mehr wegzudenken und die fortschreitende Digitalisierung wird den Trend eher verstärken als abschwächen. Aus diesem Grund entstand die Idee, die Ausbildungsberufe Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und Fachinformatiker für Systemintegration an der BBS Technik in Cloppenburg anzubieten, bereits vor einigen Jahren.

Die Schule stellte ihre Idee den örtlichen Ausbildungsbetrieben vor und bekam ausschließlich positive Rückmeldungen. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und sind gespannt, wie die neuen Ausbildungszweige an der BBS Technik in Cloppenburg angenommen werden. Außerdem haben wir noch weitere Ausbildungsplätze zu besetzen und freuen uns nach wie vor auf Bewerbungen“, so Norrenbrock. Diana Schlee


Ganz einfach online finden

Ausbildungssuche in der Jobbörse der Arbeitsagentur

Die Unternehmen im Oldenburger Münsterland haben der Arbeitsagentur und den Jobcentern seit Oktober letzten Jahres rund 2900 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Doch wo finden Jugendliche die Stellen, um sich zu bewerben?

1. Wer das eigene Smartphone oder Tablet für die Stellensuche nutzen möchte, kann dies am einfachsten über die App „AzubiWelt“ (kostenlos im Google Play Store oder im App Store von Apple) tun. Unter „Berufe oder Stellensuchen“ einfach den Ausbildungsberuf eingeben. Wer nicht genau weiß, wie der Beruf wirklich heißt, findet die richtige Bezeichnung auf www.berufenet.arbeitsagentur.de und auch viele Alternativberufe, die man mal ausprobieren kann.

2. Natürlich können Jugendliche auch über den Browser nach Ausbildungsstellen suchen. Die einfachste Lösung mit einer riesigen Auswahl ist die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit auf www.jobboerse.arbeitsagentur.de. Hier einfach bei „Sie suchen“ die „Ausbildung“ auswählen, beim „Arbeitsort“ beispielsweise den eigenen Wohnort und unter „Suchbegriff“ den Ausbildungsberuf. Nach dem Klick auf „Suchen“ sieht man alle Ausbildungsstellen, die zur Suche passen. Sie sind automatisch nach dem Datum der Veröffentlichung sortiert.

3. Die Berufsberatung wird die Jugendlichen weiterhin auch telefonisch und per E-Mail beraten und bei der Stellensuche helfen. Telefonische Beratungstermine gibt es unter 0800 4 5555 00 oder online unter https://www.arbeitsagentur.de/bildung/berufsberatung. Verlagsredaktion
       

Logo_Top