Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV
Dies ist ein bezahltes Sonderthema
Sonderveröffentlichung

Gäste sollen sich hier wohlfühlen

16 Zimmer mit gehobener Ausstattung

Freuen sich auf die Gäste: Investor Carsten Thomes und Geschäftsführerin Marita Scholübbers eröffnen das Motel Hasetal in Löningen. Fotos (2): Jutta Wilde

3.08.2020

Carsten Thomes eröffnet das Motel Hasetal an der Elbingstraße in Löningen und erweitern damit das Angebot für Fahrradtouristen und Geschäftsreisende.

Löningen. An der Elbingstraße 14 in Löningen ist aus einem ehemaligen Fitness-Studio ein modernes Motel geworden. Das Projekt, das die dringend benötigten Übernachtungskapazitäten in Löningen erweitert, wurde vom Löninger Unternehmer Carsten Thomes verwirklicht. Entstanden ist ein modernes Motel mit 16 Zimmern in gehobener Ausstattung.

Architekturbüro Bertzbach

Schon im Eingangsbereich kann man sich von der großzügigen Raumgestaltungüberzeugen. Die Rezeption ist der Bereich von Marita Scholübbers, die als Geschäftsführerin für das Tagesgeschäft verantwortlich ist. Der 24-Stunden-Zugang zum Haus ist auch durch einen Schlüsselcode möglich, der neuen Gäste rechtzeitig mitgeteilt wird. Ihren Zimmerschlüssel finden sie dann im ebenfalls mit Code gesicherten Schlüsselkasten vor der Zimmertür. „So müssen sich die Gäste nicht an Zeitpläne halten und können individuell anreisen“, sagt Investor Carsten Thomes. „Ein Service, den Urlauber und Geschäftsreisende sicher zu schätzen wissen“, ist er sich sicher.

Im Foyer gibt es kleine, gemütliche Sitzgruppen, in denen man sich zum Plausch treffen kann. Die dafür passenden Getränke und kleine Snacks gibt es im SB-Barbereich. Wer sich nach einer langen Fahrradtour oder einem anstrengenden Arbeitstag entspannen will, der kann auch die Infrarotwärmekabine nutzen – ein kostenloses Angebot.

Nach einer erholsamen Nacht können sich die Gäste auf ein köstliches, frisch zubereitetes Frühstück freuen. „Wir wollen so weit es möglich ist regionale Produkte anbieten“, erklärt Marita Scholübbers und schwärmt schon jetzt von der selbst gemachten Marmelade. Im Innen- und Außenbereich gibt es ausreichend Plätze für die Gäste. Die Galerie oberhalb des Frühstücksbüfetts kann auch als Gruppenraum für Seminare und andere Veranstaltungen genutzt werden.

Auf den kostenlosen Parkplätzen direkt vor dem Gebäude ist ausreichend Platz. Geplant ist hier für die aller nächste Zukunft auch eine Ladestation für Elektroautos. In einem seperaten Gebäude ist ein großzügiger Fahrradraum mit Ladestationen für E-Bikes untergebracht. Ein Service, der in der Region Hasetal besonders wichtig ist. Dies sei eine interessante Bereicherung für die Fahrradtouristen, freut sich auch Wilhelm Koormann, Geschäftsführer vom Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal. (jw)
    

Logo_Top