Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV
Dies ist ein bezahltes Sonderthema
Sonderveröffentlichung

Echt

Starke Region, starke Menschen


5.01.2021
Grimme

Es gibt viele Argumente, die für das Leben im Landkreis Vechta sprechen: eine vielfältige Bildungslandschaft von der Grundschule bis zur Uni, erfolgreiche Unternehmen und ein durch und durch aktives Vereinsleben. Wer ins Grüne will, findet Seen und Wälder, herrliche Radwege und ursprüngliche Moorlandschaften. Auch sportlich hat der Landkreis viel zu bieten, beispielsweise mit dem Basketball-Bundesligisten Rasta Vechta. Zudem wurde hier Geschichte geschrieben, als sich kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges 1945 in Vechta der erste freie Kreistag in Deutschland konstituierte.

Sätze wie „Das kriegen wir schon hin“ oder „So moakt wi dat“ gründen auf eine tief verwurzelte Mentalität im Landkreis Vechta. Auf diese Weise hat sich die Region von einer ehemals rückständigen zu einer kerngesunden entwickelt. Das betrachten die Menschen im Landkreis Vechta mit Stolz, und deshalb reagieren sie mitunter auch ein wenig spröde und kantig, wenn ihnen ein Großstädter erst einmal die Welt erklären will.

Ein weit verbreiteter Unternehmergeist, die grundsätzliche Mentalität, die Dinge anzupacken sowie eine hohe Verlässlichkeit haben aus oftmals traditionsreichen Familienunternehmen viele Gewinner und manchmal sogar Global Player hervorgebracht.

Es gibt viele starke Argumente für den Landkreis Vechta: die Wirtschaft, die Gemeinschaft, die Bildung, die Natur und nicht zuletzt die Familie. Das wissen die Menschen hier zu schätzen, ohne vor allzu viel Schulterklopfen den Blick für die Realität zu verlieren. Die Menschen in der Region wissen um die Herausforderungen, die ihnen bevorstehen. Aber sie sind selbstbewusst genug, ihnen so zu begegnen wie sie es gewohnt sind: Anpacken. (Fotos, Grafiken: freepik.com, Landkreis Vechta)
   

Landkreis Vechta

Eine wirtschaftlich starke Region mit beeindruckenden Zahlen. Obwohl die Corona-Pandemie sicherlich auch im Landkreis Vechta ihre wirtschaftlichen Spuren hinterlassen wird, war die Ausgangsposition vor der Krise eine gute: Die Arbeitslosenquote lag bei etwa 3,5 %, die Geburtenrate überflügelte die Zahl der Sterbefälle. Außerdem zogen mehr Menschen in den Landkreis als das sie ihn verließen. Gerade die positive Bevölkerungsentwicklung ist ein großer Pluspunkt des Landkreises. Die gute Situation in der Kinderbetreuung trägt diesem Umstand Rechnung. Bei den 0- bis 3-dreijährigen Kindern stehen 1450 Krippenplätze zur Verfügung (Stand 2019), 268 Kinder werden zudem von Tagespflegepersonen betreut.

Insgesamt im Kreisgebiet gehen mehr als 5000 Kinder zwischen 3 und 6 Jahren in die 75 Kindertagesstätten der Kommunen oder Kirchen.

Echt Image 3

Sonderveröffentlichung OM-Medien GmbH & Co. KG
Neuer Markt 2
49377 Vechta
Dezember 2020

Anzeigenleitung: Vincent Koss
Redaktion: Elisabeth Wehring
   

Logo_Top